Pflege

Das Fell des Westie besteht aus weicher Unterwolle und einem festen, harten Deckhaar. Wird der Westie ca. alle 3 Monate fachgerecht getrimmt, verliert er keine Haare, was von den Besitzern natürlich sehr geschätzt wird.

Das Fell sollte jeden Tag zunächst mit einer Bürste und dann mit einem Kamm gepflegt werden. So wird der Schmutz, der im Fell sitzt, entfernt. Lassen Sie sich nicht verleiten, den Westie mit einem Shampoo (und sei es auch ein spezielles Hundeshampoo) zu behandeln. Dadurch wird der Säureschutzmantel der Haut zerstört und es kommt leicht zu Ekzemen und Ausschlägen. Ausserdem wird das Fell durch die Seife weich und die Haardecke durchlässig. Ein Schutz gegen Regen und Wind ist nicht mehr gewährleistet und es können sich Krankheiten einschleichen, weil die Entzündungsneigung zunimmt.

Wenn der Westie nach einem Spaziergang oder nach dem Toben im Garten schmutzig ist, stellen Sie ihn einfach in die Badewanne und duschen Sie ihn mit Wasser ab.

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
  Westie-Zucht Kirsten Steinkellner Schmid,  RosenbŁelstrasse 65,  9642 Ebnat-Kappel,  Tel. (0041) 071 988 6416  
 
email:
 
     
     
 
 
 
 
Home                             
Wer wir sind                 
Der Westie                    
Unsere Hunde             
Pflege                             
Welpen                          
Kontakt